Neues Videoskop, speziell für Windkraftanlagen entwickelt, beschleunigt und optimiert die Sichtprüfung von Getrieben

Kompaktes IPLEX G Lite-W Videoskop kombiniert leistungsstarke Funktionen in einem kleinen Gehäuse.

IPLEX G Lite-W Videoskop
Mit dem IPLEX G Lite-W Videoskop im Einsatz

Prüfungen von Getrieben in Windkraftanlagen finden auf engstem Raum statt. Daher müssen die Prüfwerkzeuge kompakt und effektiv sein. Das IPLEX G Lite-W Videoskop wurde speziell für diese Herausforderungen entwickelt und kombiniert Portabilität mit leistungsstarken Bildgebungsfunktionen in einem kleinen und ergonomischen Gehäuse. Es ermöglicht die Sichtprüfung von Getrieben in Windkraftanlagen, ohne dass diese demontiert werden müssen. So können Probleme frühzeitig erkannt und lange Ausfallzeiten verhindert werden.

Schnellere Prüfungen
Getriebe in Windkraftanlagen enthalten Schmieröl, das an der Linse des Einführungsteils haften bleiben und so zu unscharfen Bildern führen kann. Das ölabweisende Einführungsteil des IPLEX G Lite-W Videoskops verhindert das Eindringen von Öl. Der optische Adapter nutzt die Kapillarwirkung, um das Öl über Rillen von der Linse zu entfernen. So werden klare Bilder erzeugt.

Um das Schadensrisiko während einer Prüfung zu reduzieren, erfüllt das IPLEX G Lite-W Videoskop die Anforderungen der Schutzart IP65. Es ist für die Anforderungen der Fallprüfung (MIL-STD) des US-Verteidigungsministeriums ausgelegt. Der robuste Abwinklungsmechanismus des Einführungsteils schützt vor Beschädigungen beim Einsatz an engen Stellen.

Optimiert für die Prüfung von Getrieben in Windkraftanlagen
Die Optik des Videoskops entspricht einerseits den Anforderungen Getriebekomponenten, wie Lager und Verzahnungen, aus der Nähe zu betrachten und andererseits, Fehler in grossen Komponenten zu erkennen. Die Optik ist klein genug, um in die Zwischenräume der Turbinenlager zu gelangen, um dort mögliche Beschädigungen zu identifizieren. Eine optionale LED-Lichtquelle bietet eine ausreichende Beleuchtung, um Fehler in großen, dunklen Bereichen zu erkennen und eine semiflexible Führungshilfe erleichtert die Positionierung des Videoskops für die Erstellung von Bildern. Das 4-mm-Einführungsteil kann ergonomisch mit einer Hand gesteuert und zu schwer zugänglichen Stellen manövriert werden.

Einfach zu transportieren und zu reinigen
Das kompakte IPLEX G Lite-W Videoskop wiegt nur 1,16 kg und lässt sich einfach und sicher auf die Gondel einer Windkraftanlage transportieren. Das ergonomische Design ermöglicht es dem Benutzer, das Gerät auch mit Handschuhen in engen Räumen zu bedienen. Nach Beendigung der Prüfung kann das Einführungsteil dank der glatten und ölabweisenden Beschichtung schnell und einfach gereinigt werden.

Mehr Infos zum IPLEX G Lite-W Videoskop:

www.olympus-ims.com/de/rvi-products/iplex-g-lite/

Aktuell

Empfohlene Artikel